Wetter gut, aber sonst?

Kein guter Tag, außer für unsere U10er Jona und Samuel. Die beiden setzen sich mit jeweils 1,5/2 in der Spitzengruppe fest, Jona auf dem ersten und Samuel auf dem vierten Platz. Der würde ihm für Willingen reichen.
Fast alle Mädchen haben dagegen verloren, nur Mareike holte einen halben Punkt. Damit ist sie noch nicht ganz raus aus dem Qualirennen. Nicole hat am Spitzenbrett leider auch verloren, aber trotzdem noch die besten Karten im Kampf um Platz 2.
Ali gewann das interne Duell gegen Vitaliy etwas glücklich, aber nun könnte er noch aus eigener Kraft einen Spitzenplatz erreichen. Sehr unglücklich verlor Raphael und hat damit keine Chance mehr sich zu qualifizieren.

» Weiterlesen

Nicole ganz oben

????????????????????????

Der dritte Turniertag in Kranenburg brachte heute sehr uneinheitliche Resultate, aber auch eine kleine Sensation.

» Weiterlesen

Super-Tuesday

Zwei

Tag der Doppelrunden, alle Altersklassen mussten heute 2 Partien spielen. Vor allem am Nachmittag lief es mit 8/10 super. Einige von uns finden sich nun in der jeweiligen Spitzengruppe wieder, einige erwartet, andere unerwartet.

» Weiterlesen

Vitaliy im Glück

vitaliy-simultan

Ursprünglich hatten sich nur neun Brackeler für Kranenburg qualifiziert. Auf den allerletzten Drücker rutschte aber noch Vitaliy ins U16-Feld mit rein, weil ein Freiplatzinhaber unentschuldigt nicht erschienen ist. Gleich in der ersten Runde durfte er dann auch noch am ersten Brett gegen den Turnierfavoriten antreten und hätte sogar noch fast den vollen Punkt eingesammelt, damit wäre sein Glück perfekt gewesen. Aber letztlich begnügte er sich mit dem Spatz in der Hand und dem halben Punkt.

» Weiterlesen

Osterblitzturnier

Osterei

Das diesjährige Osterblitzen fand wieder mit einer starken Beteiligung statt. 36 Spieler aller Altersklassen, darunter einige Gäste und 2 IM´s spielten 15 Runden Blitzschach. Souveräner Sieger war einmal mehr Patrick Zelbel. Schöne Preise und jede Menge bunter Eier gab es aber für alle. » Weiterlesen

Gold für Raphael in Reken

Raphael U14-SVR-Meister

Mit 9 Teilnehmern waren wir bei den Verbandsmeisterschaften in Reken vertreten. Einige wollten noch Tickets für Kranenburg ergattern, andere spielten nur just for fun. Raphael hatte zwar schon einen NRW-Freiplatz, nutzte aber die Möglichkeiten für ein zusätzliches Trainingsturnier optimal. Seine beiden Verfolger hielt er mit Remis auf Abstand und gewann gegen den Rest. Das reichte für den Titel und ein paar DWZ-Punkte Zugewinn.

» Weiterlesen

Schach in den Osterferien

Osterdiger

Wieder ist ziemlich viel los in den nächsten beiden Wochen: In Reken werden die Verbandsmeisterschaften der SJR ausgetragen. Von uns sind 9 Spieler dabei, die sich für die NRW-Meisterschaften in Kranenburg qualifizieren wollen, die in der zweiten Ferienwoche stattfinden.
Wer an keiner der beiden Meisterschaften teilnimmt, kann zu den gewohnten Zeiten zu den Spielabenden kommen, die auch in den Ferien angeboten werden.
Höhepunkt ist das Osterblitzturnier am kommenden Freitag um 15 Uhr im Vereinsheim. Das Turnier ist offen für alle Spielstärken und Altersklassen. Gäste sind willkommen.

Volles Programm

voll

Am vergangenen Sonntag mussten 9 Mannschaften antreten.
Die Viererpokalmannschaft musste schon am Samstag nach Verl und am Sonntag wieder. Die erste Jugendmannschaft spielte gegen Porz um die DVM-Quali, die zweite in Meschede um den Bundesligaaufstieg. Die U10er wollten in Gütersloh die Qualifikation für das NRW-Finale schaffen und in Dortmund spielten 5 Mannschaften in Kreisliga und-klasse. Da vor allem in der Jugend und den unteren Spielklassen oft dieselben Spieler involviert sind, bringen Vorbereitung und Durchführung eines solchen Monsterspieltags selbst uns an die Belastungsgrenze. Das schönste Frühlingswetter trug zwar zur besseren Laune, aber nicht zur Entspannung bei. Erst am Ende eines langen Tages konnte Bilanz gezogen werden.

» Weiterlesen

Brackel beim Schulschachfinale

????????????????????????

780 Schüler in 173 Mannschaften, da durften natürlich auch die Brackeler nicht fehlen. In fast allen Dortmunder Teams waren wir vertreten und Dortmund war neben Paderborn die Schulschachhochburg beim Finale in Kamen. So dürfen sich auch sieben Brackeler NRW-Meister nennen und zwei weitere fahren als Vizemeister zur Deutschen Meisterschaft im Mai.

» Weiterlesen

Schulschachwoche Teil 2

Schulschachchessy

Nach den Grundschulen spielten auch die weiterführenden Schulen ihre Meister in 4 Wettkampfklassen aus. Mit 35 Mannschaften wurde dabei eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl erreicht. Einige Schulen veranstalteten im Vorfeld sogar große interne Turniere zur Ermittlung ihrer Schulteams. Die Gastgeber vom GadSA machten sogar zwei mit über hundert Teilnehmern und starteten dementsprechend auch mit 9 Mannschaften. Die zunehmende Vielfalt des Schulschachs in Dortmund drückt sich auch darin aus, dass alle Titel an verschiedene Schulen gingen. Das gilt auch für die Qualifikanten für das Landesfinale in Kamen. Dort wird Dortmund von 6 weiterführenden Schulen vertreten sein, dazu gesellen sich noch 6 Grundschulen. » Weiterlesen