3×4-4

Trainingslager

Alle drei Teams teilten sich am Sonntag mit ihren Gegnern die Punkte. Dabei hatten sich alle vorher was anderes ausgerechnet.

Die Erste trat in Oberhausen an und hoffte auf beide Punkte, um den Klassenerhalt schon drei Runden vor Schluß unter Dach und Fach zu bringen. Schließlich wurde es eine leistungsgerechte Punkteteilung, die uns etwas mehr hilft als den Oberhausenern. Aus den letzten drei Runden sollte noch ein Punkt her, um nicht mehr in Gefahr zu geraten.

Die Dritte wollte im Spitzenspiel gegen die Doppelbauern aus Brambauer die Tabellenspitze und den damit verbundenen direkten Aufstieg erobern und traf sich dazu sogar einen Tag vorher zum Trainingslager (Foto). Nach dem 4-4 bleiben beide Teams punktgleich an der Spitze, die Entscheidung wurde also vertagt. Aufgrund der schlechteren Brettpunkte und dem schwierigeren Restprogramm muss sich die Dritte nun aber aufs Nachsitzen in der Relegation gefasst machen.

Gar nichts ausgerechnet hat sich allerdings die Siebte beim Tabellenführer FS98. Aber Dank der starken Mittelachse konnten die Youngster einen Punkt entführen. In den ersten fünf Runden hat die Siebte nun gegen die ersten Fünf der Tabelle gespielt, die zweite Saisonhälfte verspricht also etwas einfacher zu werden.

Kommentare sind geschlossen.