Großkampftag der Jugend zum Jahresabschluss

Am heutigen 4. Advent traten nochmal vier unserer Jugendmannschaften gleichzeitig an. Sowohl die erste als auch die zweite U20-Mannschaft bekamen es dabei mit den jeweiligen Topfavoriten ihrer Gruppe zu tun. Unsere beiden Nachwuchsteams in der 2. Kreisklasse hatten es dagegen vergleichsweise leicht.

Die erste Jugendmannschaft in der Bundesliga empfing die amtierenden Deutschen Meister aus Bochum. Mehr als ein respektables Ergebnis konnte man nicht erhoffen, schließlich hatte die Bochumer NRW-Auswahl an jedem Brett 200-300 DWZ-Punkte mehr. Schließlich erzielte Andre den einzigen vollen Punkt, während Gregor, Tim und Alex sich ein paar DWZ durch Punkteteilung erkämpften. In den nächsten beiden Runden muss die Mannschaft noch ein paar Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Sollte das erfolgreich sein, käme es in der Schlußrunde zum Endspiel um den dritten Qualifikationsplatz zur DVM.

Noch krasserer Aussenseiter war jedoch unsere zweite U20-Mannschaft in Lippstadt. Der hohe Aufstiegsfavorit brachte im Schnitt etwa 400 Punkte mehr ans Brett. Nur “Speedy” Aaron konnte seinem 500 Punkte stärkeren Gegner ein Remis abtrotzen. Um die Klasse zu halten, müssen nun alle drei ausstehenden Spiele gewonnen werden. Nicht ganz einfach, aber auch nicht unmöglich…

Eine weitaus schönere Bescherung erlebte unsere achte Mannschaft gegen Lünen III. Mit einem deutlichen 7-1-Sieg wurde die Tabellenführung verteidigt.

Auch die Minis der Neunten konnten den ersten Punktgewinn gegen Ewaldi Aplerbeck III feiern.

 

Kommentare sind geschlossen.