Aller guten Dinge sind elf

Brackel I Aufsteiger 2017

1,5 Brettpunkte fehlten noch zum Verbandsmeistertitel und dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die NRW-Klasse. Aber schon oft in den vergangenen Jahren hat die Erste den entscheidenden Elfer verschossen. Aber nach elf Jahren Regionalliga hat es dann doch geklappt. Mit einem hart erkämpften 4-4 beim direkten Verfolger Welper sind wir endlich aufgestiegen!

Dabei lief es in dieser Saison von Beginn an recht vielversprechend. Schon nach dem 6-2 zum Auftakt im Lokalderby gegen den DSV übernahmen wir die Tabellenspitze. Nach zwei weiteren Siegen hatten wir schon zwei Punkte Vorsprung. In der vierten Runde unterlief uns der erste Punktverlust gegen Schlußlicht Mülheim-Nord III trotz einer zwischenzeitlichen 3-0 Führung. Als es in der siebten Runde zum direkten Duell beim Hauptkonkurrenten Sodingen kam, hatten wir aber schon wieder drei Punkte Vorsprung. Mit einem Sieg wäre schon zwei Runden vor Schluß der Drops gelutscht gewesen. Aber wenn es ernst wird, flattern die Nerven und der Kampf ging trotz des Einsatzes von Superjoker Thomas Fiebig verloren. Der Vorsprung schmolz wieder auf einen Punkt zusammen. Aber schon in der achten Runde verlor Sodingen in Wattenscheid und nur noch Welper blieb uns auf den Fersen. Aber die hätten schon einen 7-1 Kantersieg im letzten Spiel hinlegen müssen. So nervös konnten selbst wir nicht mehr werden. Aber erst als MVP Jürgen nach knapp vier Stunden gewann, waren die nötigen Punkte eingefahren und allen die Erleichterung anzumerken.

Nun heißt es “Tschüß Regionalliga!” und “Hallo NRW!”. Da wo unsere Jugendmannschaften regelmäßig antreten und Erfolge feiern, wird auch wieder ein Brackeler Seniorenteam vertreten sein, auch wenn manche nach einem Jahrzehnt in der gemütlichen Regionalliga etwas verwöhnt sind und sich erst wieder an frühes Aufstehen und weites Fahren zu Mannschaftskämpfen werden gewöhnen müssen.

Kommentare sind geschlossen.