Platz 5, 7, 8 und 9

dvm-u14-2016

So schnitten unsere Teams bei den DVM´s ab. Am letzten Tag gewinnen ist das banale Rezept für eine gute Platzierung. Das haben fast alle heute hingekriegt. Die U20er spielten zwar “nur” unentschieden, was aber trotzdem die stärkste Tagesleistung war.

Die U14er gewannen ihr letztes Spiel gegen Leipzig souverän 3-1 und rückten auf Platz 5 vor, zum vierten Platz fehlte ein halber Brettpunkt. Unter dem Strich eine gute Vorstellung unserer Truppe, auch wenn man den vielen vergebenen Chancen noch länger nachweinen kann. Aber als einziges Team konnten sie den deutschen Meister Hamburg besiegen und Erdogan holte mit 6,5/7 den Brettpreis an Brett 4.

Die U14-Mädchen siegten auch nochmal 3,5-0,5 und wurden Achte.

Für die Sensation des Tages sorgten fast die U20er. Sie wurden in der letzten Runde gegen Spitzenreiter Sasbach hochgelost, was für die Schlussrunde und eine gute Platzierung normalerweise ausgesprochen übel ist. Aber statt devot zu verlieren und zum Titel zu gratulieren, brachten sie den neuen Deutschen Meister an den Rand einer Niederlage. Es wurde schließlich ein 3-3 und Platz 7.

Schon einen Tag zuvor beendeten die U10er die DVM auf Platz 9.

Kommentare sind geschlossen.