Deutscher Meister

dvm-u10

leider nur bei den Ersatzspielern, aber immerhin. Tja, würde doch nur an mehr als vier Brettern gespielt. In der regulären Tabelle wurden unsere U10er Neunter. Der heutige Tag lief dabei an allen Schauplätzen überwiegend unglücklich.

Zuerst spielten die U10er nur 2-2 in der sechsten Runde trotz bester Chancen und dann wurden sie zum Dank auch noch ans erste Brett hochgelost. Dort setzte es gegen den späteren Deutschen Meister eine 0-4 Packung. Selbst Jona, der sonst so zuverlässig punktete, verwechselte eine wichtige Zugfolge in der Eröffnung.

Die U14er in Düsseldorf agierten heute auch glücklos. Nach der bitteren Pleite gegen Porz holten sie heute auch nur einen Punkt aus zwei Spielen und fielen tief ins Mittelfeld zurück. Morgen gibt es aber noch mal die Chance mit einem (möglichst deutlichen) Sieg wieder weit nach vorne zu kommen.

Die U14-Mädchen mussten nach einem Sieg am Vormittag am ersten Tisch gegen Solingen ran, die das Turnier nach Belieben dominieren. Dort landete Basmalah einen unglaublichen Coup und gewann ihre erste Partie gegen eine 800 DWZ-Punkte stärkere Gegnerin! Leider konnten die anderen diese Steilvorlage nicht nutzen und der Endstand hieß 1-3.

Die U20er setzten in Borken mit drei Siegen in Folge zum Endspurt an. Allerdings müssen sie dafür morgen ans Spitzenbrett gegen Sasbach, die schon fast als Deutscher Meister feststehen.

Kommentare sind geschlossen.