Notwendiger Sieg für die Zweite

Nach den beiden Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Ahlen und Oberhausen galt es in der dritten Runde der Verbandsliga gegen den Kellernachbarn Altenessen zu punkten. Zu diesem Zweck hatten wir uns am achten Brett mit Achim Klukas aus der Dritten verstärkt und ansonsten unsere Bestbesetzung aufgeboten.

Zu Beginn sah der Kampf aber nicht sehr überzeugend aus und an einigen Brettern schien es Probleme zu geben. Dirk Strathoff hatte mal wieder eine sehr unübersichtliche Stellung erreicht die nicht direkt ein Wohlbehagen verursachte. Um so überraschender dann sein Sieg zum 1:0 (wohl durch einen Schnitzer des Gegners). An Brett 2 hatte Tim Birnkraut zunächst auch eine unangenehme Stellung, da sein Gegner einen wunderbaren Zentralspringer sein Eigen nennen konnte und die weißfeldrigen Bauern von Tim einen wackeligen Eindruck machten. Nach und nach konnte er aber seine Stellung verbessern und mit seinen Türmen in die gegnerische Stellung eindringen, wo ihm der entscheidende Materialgewinn zum 2:0 gelang. Bei diesem Stand bot ich meinem Gegner in einer ausgeglichenen Stellung Remis an was dieser auch annahm. Kurz davor verlor leider Dirk Bense zum 2,5:1,5 Zwischenstand. Dann stach unser Joker Achim Klukas zu und erhöhte auf 3,5: 1,5. Den entscheidenden Siegpunkt holte dann am vierten Brett Fabian van Klev der die ganze Partie über Druck machte und am Ende durch eine nette Taktik gewann. Jörg Fritz hatte vor der Zeitkontrolle auf Gewinn gespielt, geriet dann aber in eine sehr komplizierte Stellung. Da sein Gegner aber wohl auch nichts mehr riskieren wollte, einigte man sich auf Unentschieden. Unser Marathon-Mann war dann einmal mehr Jan Schwiddessen der lange Zeit eine schlechte Stellung verteidigte. Nachdem ihm einige Abtausche gelangen verblieb er mit e-, f-und h-Bauer sowie Turm gegen h-Bauer, Turm und Springer. Nachdem alle Bauern vom Brett verschwanden versuchte der Gegner dann noch das Endspiel mit Springer und Turm gegen Turm bei knapper Bedenkzeit von Jan zu gewinnen, was ihm nicht gelang und zum verdienten Unentschieden von Jan führte. Endstand: 5,5 : 2,5 !

In unserer Gruppe gibt es momentan eine Zweiklassen-Gesellschaft. Die ersten vier Teams führen mit 6:0 Punkten. Danach beginnt mit 2:4 Punkten der Abstiegskampf, wobei wir uns auf den sechsten Platz verbessern konnten.

Thomas Bree

Kommentare sind geschlossen.