Brackel II 4:4 im Spitzenkampf bei Horst-Emscher

Vor Beginn der Saison wären wir mit einem solchen Ergebnis beim Regionalligaabteiger und Mitfavoriten auf den Gruppensieg Horst-Emscher wohl zufrieden gewesen. Nach dem gestrigen Kampf verblieb das Gefühl, dass vielleicht etwas mehr drin war.

An den ersten beiden Brettern erzielten wir nach der Eröffnung Vorteil, während die anderen Mitstreiter relativ ausgeglichene Stellungen erreichten. Lediglich Dirk Bense büßte einen Bauern ein und musste in der Folgezeit kämpfen. Die ersten Unentschieden erzielten Jörg Fritz, Bobby Sohraby und Alexander Barskij. Jürgen Böhm konnte am ersten Brett seinen Materialvorteil zur Führung verwerten. Dirk Strathoff hatte eine für Ihn typische verwickelte Stellung auf dem Brett. Irgendwann geriet er mit einer Qualität in Nachteil und verlor seine Partie. Thomas Simon hatte einmal mehr eine grundsolide Stellung auf dem Brett und konnte in ein Turmendspiel mit Mehrbauern abwickeln. Das Endspiel war aber dann nicht zu gewinnen. Währenddessen gelang es Dirk Bense seine Stellung in ein dynamisches Gleichgewicht zu überführen und seinem Gegner eine Punkteteilung aufzuzwingen. Die letzte Partie des Tages blieb mir vorbehalten. Zum ersten Mal in dieser Saison habe ich zufriedenstellendes Schach gespielt und in der Überleitung auf das Mittelspiel einen Bauern gewonnen. Trotz der üblichen Zeitknappheit gelang es mir diesen Vorteil bis zur ersten Zeitkontrolle zu halten. Direkt nach der Zeitkontrolle versuchte mein Gegner durch die Hingabe einer Qualität das Spiel kompliziert zu gestalten, da er als Gegenleistung vorgerückte Freibauern am Damenflügel bekam. Mittels einer sofortigen Königswanderung zum Damenflügel hätte ich meinen Vorteil behalten können. Im Endspiel kommt es aber bekanntlich auf jedes Tempo an, so dass eine einzügige Verzögerung dieser Wanderung meinen Vorteil kostete. Etwas genervt habe ich dann noch einen Bauern eingeparkt, konnte aber abschließend die Stellung zum 4:4 Endstand halten.

Thomas Bree

Kommentare sind geschlossen.