SF Brackel on Tour

Rüdiger und Chessy

Mit vier Mannschaften sind wir dieses Jahr zu den DVM´s unterwegs. Über unser Abschneiden werdet ihr hier natürlich auf dem Laufenden gehalten. Wer es gar nicht abwarten kann, bekommt zeitnahe Infos auf dem DVM-Portal der DSJ.

Die U20er fahren als NRW-Vizemeister nach Osnabrück. Ohne die stärksten U16er müssen sie dort allerdings kleine Brötchen backen, aber wer weiß?

Aufstellung: Malte Böhm, Andre Reisberg, Jan Schwiddessen, Baran Tekin, Alex Raschkowski, Dustin Gesinghaus und Fabian Stemmler. Die Delegationsleitung haben Sven Krüger und Patrick Zelbel übernommen. Außerdem haben sie die bequemsten Zimmer und die kürzeste Anreise. Einer erfolgreichen Teilnahme sollte also nichts im Wege stehen :)

Link zum Turnier mit Livestream(!): http://www.dvm-u20.de/

Die U16er sind ganz in der Nähe, nämlich in Lingen. Als amtierende NRW-Meister immerhin auf Platz 5 gesetzt wollen Gregor Flüchter, Tim Birnkraut, Fabian van Klev, Michael Trümper und Jan Wastian vielleicht mal den Sprung aufs Treppchen schaffen. Im letzten Jahr waren sie schon nur einen Piep davon entfernt…
Teamchef Goldi hofft jedenfalls auf ein erfreulicheres Ende als letztes Jahr.

zur Turnierseite des Ausrichters

Die U12er müssen nach Lichtenfels in Franken oder besser gesagt sie dürfen. Denn die direkte Qualifiaktion haben sie bei der NRW-Meisterschaft eigentlich scheppernd verpasst (Endrundenplatz 6). Aber durch glückliche Fügung konnten sie doch noch nachrücken und können nun beweisen, was wirklich in ihnen steckt. Denn gleich in der ersten Runde spielen sie gegen die an Eins gesetzten Topfavoriten aus Magdeburg. Das Team mit Vitaliy Garbuz, Nikolay Kartsev, Ali Elier und Niklas Riede wird betreut von Soel Kartsev.

Es gibt eine umfangreiche Berichterstattung im Netz:
http://www.u12-dvm-2013.steffans-schachseiten.de/

Schließlich machen sich auch noch die U10er auf die Reise nach Magdeburg. Mareike Wastian, Nicole Garbuz, Raphael Kracht, Majd und Amir Farhoudah werden in einem gigantischen Feld von 50 Mannschaften antreten. Dort wird bei nur sieben Runden neben dem Können auch das Glück entscheiden. Also Daumen drücken!

Turnierseite: http://dvm-schach.de/dvm_2013/index.htm

Kommentare sind geschlossen.