Tandemturnier

tandem

Sieger der zweiten Auflage unseres Tandemturniers wurde wie im Vorjahr der Warschauer Pakt. Allerdings leisteten der Baba und der Babo (aka Ali und Boris) heftigen Widerstand und verloren das Finale nur knapp mit 1-2.

» Weiterlesen

Noch mal gut gegangen

svr-u16-team-2016

Unsere U16-Mannschaft qualifizierte sich bei der Verbandsmeisterschaft für die NRW-Ebene. Eigentlich keine besondere Meldung, schließlich sollte dieses Turnier nur eine Pflichtübung auf dem Weg zur DVM sein. Aber manchmal läuft es anders…

» Weiterlesen

Zum Gruseln…

img-20161031-wa0000

…waren die Ergebnisse unserer Vorzeigeteams am Sonntag. Zunächst spielte die erste Jugendmannschaft einen Grand ohne Fünf gegen Lippstadt. Fast hätte es trotzdem noch zum Sieg gereicht, wenn Gewinnstellungen gewonnen werden könnten. Anschließend kam die zweite in der Verbandsklasse gar nicht erst in den Genuss von eventuell gewinnbaren Gewinnstellungen und verlor klar und deutlich gegen Waltrop, was den Aufstiegsambitionen einen herben Dämpfer versetzte. Dementsprechend entsetzt reagierten Spieler wie Fans.

» Weiterlesen

Derbysieger

svr-mm-u12-2016

Was den Schwarzgelben nicht gelang, haben unsere Nachwuchsteams besser hingekriegt. Die zweite Jugendmannschaft gewann das Nachbarschaftsduell in Kamen und die U-Mannschaften wurden ohne Punktverlust in Bochum Ruhrgebietsmeister U12 und U14. » Weiterlesen

Schach in den Herbstferien: Willi-Gerwin-Turnier und Vereinsfeier

WilliGerwinPokal

Volles Haus beim Willi-Gerwin-Turnier: 41 Spieler aller Alters- und Spielklassen kamen ins Vereinsheim für das traditionelle Schnellturnier mit anschließendem Buffet und Feier. Das Turnier dominierten Spieler der unteren Mannschaften. Sieger wurde mit Thomas Fiebig ein Spieler aus der Zweiten, allerdings nicht völlig unerwartet ;-) Neuzugang Hussam Al Tarboush belegte den zweiten Platz gefolgt von Jungtalent Fabian Stemmler. Die Spieler der ersten Mannschaft schafften es nicht aufs Treppchen.

» Weiterlesen

Schach in den Herbstferien: Jugendstadtmeisterschaft

Herbstschach

In der zweiten Ferienwoche fanden die Jugendstadtmeisterschaften im Fritz-Henßler-Haus unter der bewährten Leitung von WWJ statt. Erneut gehen alle Titel an Brackel, auch wenn Nikolay Kartsev und Vitaliy Garbuz in der U16 noch stechen müssen. Die neuen Stadtmeister sind Patrick Strack (U18), Raphael Kracht (U14), Jona Bungarten (U12) und Alexej Deitsche (U10).

» Weiterlesen

Schach in den Herbstferien: Münsterland Open

ml-open

Einen etwas aufwendigeren Turnierbesuch haben wir in der ersten Ferienwoche geplant mit einer Teilnahme am Münsterland Open in Senden. Nach 9 Tagen Trainingscamp für Schach und Clash Royale konnten auf allen Gebieten Fortschritte erzielt werden.

» Weiterlesen

Blitzmeister!

bezirksblitz-mm-2016

Wann wurden wir eigentlich zuletzt Bezirksblitzmannschaftsmeister? Diese Frage konnte auch von den alten Haudegen keiner sicher beantworten. Einfacher ist die Frage, wann wir erstmals gewonnen haben: 1983. Die letzte gesicherte Aufzeichnung über einen Brackeler Sieg stammt aus dem Jahr 1999, buchstäblich aus dem letzten Jahrtausend also.

» Weiterlesen

Brackel on tour: Mierlo

schachbus klein

Mit drei Teams fuhren wir dieses Jahr zum Schnellturnier für Jugendmannschaften ins niederländische Mierlo. Zwei Teams starteten in der C-Klasse (U14) und eins bei den Kleinsten, den “F-jes”. Die Älteren mussten leider zuhause bleiben, weil gleichzeitig Mannschaftskämpfe in Verbands- und Bezirksklasse anstanden. Aber eigentlich wollten wir auch in den  Gruppen D und E antreten. Leider mussten wir das nach diversen krankheitsbedingten Ausfällen bleiben lassen.

» Weiterlesen

11 gegen Thomas

thomas-simultan

Am Samstag stellte sich IM Thomas Fiebig bei einem Uhrenhandicap elf jungen Herausforderern. Die Bedenkzeit betrug 45min für beide Seiten, damit blieben Thomas etwa 5 min pro Partie und dazu musste er auch noch im Kreis laufen und das gleich zweimal. Denn eine Rückrunde wurde gleich mit vereinbart. Da blieb für ihn kaum Zeit zwischendurch ein Hotdog zu verdrücken. Trotzdem konnte Thomas 20,5 Punkte aus 22 Partien für sich verbuchen. Nur Vitaliy Garbuz war gleich zweimal erfolgreich. In der Hinrunde konnte er gewinnen und danach auch noch ein Remis erkämpfen.

» Weiterlesen